“Berlin und ich sind langsam quitt”

Das Café St. Oberholz ist als Treffpunkt der digitalen Boheme berühmt geworden: Kreative grübeln hinter Laptops, viele Geschäftsideen wurden hier geboren. Der Betreiber Ansgar Oberholz schwärmt im Interview von der Geschichte des Gebäudes und von skurrilen Fundstücken.

Read full article